90er Jahre

Die 90er Jahre – Zweifacher Deutscher Meister   

In den 90er Jahren erlangten die Bergheimer Spielleute ihren höchsten musikalischen Leistungsstand, der bis heute gehalten werden konnte. Die jahrzehntelange Erfahrung der Spielleute und die qualifizierte Ausbildung in den 70er und 80er Jahren haben daran entscheidenden Anteil. Bei unzähligen Auftritten und Konzerten stellten die ca. 50 Musiker dem Publikum ihr abwechslungsreiches Repertoire vor. Beispielhaft sind die regelmäßigen Kurkonzerte in Bad Meinberg, Bad Eilsen und Bad Nenndorf sowie Konzerte in Brakel (Kurpark), Harsefeld, Schöppenstedt, Vinsebeck (Schlosspark), Walsrode und bei den Steinheimer Schlemmertagen zu nennen.

Die hierbei vorgetragenen Musikstücke wurden ab 1990 auch auf Musikkassetten und CDs aufgenommen. Im Jahr 1990 sollte den Bergheimer Spielleuten der bis dahin größte Erfolg gelingen. Mit 50 Spielleuten und einigen Fans, darunter auch der Vorsitzende der Spielmannszugvereinigung des Kreises Höxter, Hugo Spieker und die beiden treuen Bergheimer Fans Bernhard Oelmann und Hermann Seelig, ging es am 03. Juni zur Deutschen Meisterschaft nach Elmshorn. An diesem Tag wurden alle unternommenen Anstrengungen belohnt, denn die Bergheimer Spielleute errangen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte mit dem Marsch „Unter der Admiralsflagge“ und dem Marsch nach Motiven der Oper „Die weiße Dame“ gegen eine starke Konkurrenz den Titel „Deutscher Meister“ in der Marschklasse. Vervollständigt wurde dieser Erfolg mit dem 3. Platz in der Konzertklasse.

Der Jubel kannte verständlicherweise keine Grenzen. Glückwünsche wurden u. a. vom Frauensingkreis Bergheim, dem SV 30 Bergheim und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft ausgesprochen. Der Bürgermeister der Stadt Steinheim, Wilhelm Gemmeke, gratulierte im Namen der Stadt Steinheim vor einer Ratssitzung. Anschließend wurde den Spielleuten die große Ehre zuteil, sich in das Goldene Buch der Stadt Steinheim eintragen zu dürfen. Im Juni fand in Fulda die Deutsche Meisterschaft statt. Hochmotiviert und gut vorbereitet starteten die Spielleute sowohl in der Marsch- als auch in der Konzertklasse. Am Abend hieß der Deutsche Meister in der Marschklasse wieder „Bergheim“. Mit dem Vizemeistertitel in der Konzertklasse erzielten die Bergheimer Spielleute insgesamt ihr bestes Ergebnis bei einer Deutschen Meisterschaft.

Fotos aus den 90er Jahren